✔ Kompetenz, Erfahrung, Flexiblität und Qualität - seit seit über 20 Jahren

CACL-LFN Senkbremshalteventil

CACL-LFN Senkbremshalteventil
115,79 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit 60 Werktage

  • H3120094
Senkbremshalteventile mit Pilotanschluss steuern voreilende (negative) Lasten beim Absenken.... mehr
Produktinformationen "CACL-LFN Senkbremshalteventil"

Senkbremshalteventile mit Pilotanschluss steuern voreilende (negative) Lasten beim Absenken. Das integrierte Rückschlagventil erlaubt freien Durchfluss vom Wegeventil an Anschluss 2 zur Last an Anschluss 1. In Bremsrichtung (1 nach 2) drosselt ein direktgesteuertes Druckventil, dessen Öffnungsdruck über den Druck an Anschluss 3 (multipliziert mit dem Aufsteuerverhältnis) reduziert wird, den abfließenden Volumenstrom. Wenn kein Aufsteuerdruck an Anschluss 3 anliegt, wird die Last bei einer Druckeinstellung von mindestens 30% über maximalem Lastdruck sicher gehalten. Staudruck an Anschluss 2 hat keinen Einfluss auf die Druckeinstellung, da der Federraum atmosphärisch entlastet ist.

  • Das Senkbremshalteventil sollte zumindest mit dem Faktor 1,3 über dem maximalen Lastdruck eingestellt sein.
  • Drehung im Uhrzeigersinn reduziert den Einstellwert und bewirkt das Absenken der Last.
  • Eine Einstellung bis zum Rechtsanschlag ergibt einen Druck von 14 bar.
  • Die Leckrate zum Federraum beträgt maximal 1 Tropfen (0,07 ccm) pro 4000 Schaltungen.
  • Das Ventil mit der Standardeinstellung schließt bei 85 % Einstelldruck oder höher. Bei kleineren Einstelldrücken liegt der Schließdruck teilweise unter 85 %.
  • Die Integration des Senkbremshalteventils in den Zylinder oder der direkte Anbau an den Hydraulikmotor verbessert die Steifigkeit und die Sicherheit des Systems.
  • Dieses Ventil ist zwischen allen Anschlüssen abgedichtet.
  • Bei entlasteten Senkbremsventilen wirkt ein kleineres Aufsteuerverhältnis (kleine Steuerdruckverstärkung) stabilisierend auf das System.
  • Atmosphärisch entlastete Ventile können durch ihre Austauschbarkeit mit Ventilen mit 3 Anschlüssen viele Probleme in vorhandenen Schaltungen lösen. Auf die Dauer können diese Ventile jedoch etwas undicht werden oder es kann Feuchtigkeit in die Federkammer eindringen. Bei Neukonstruktionen sollten deshalb Lasthalteventile mit 4 Anschlüssen bevorzugt werden.
  • Alle lasthaltenden Ventile wie Senkbremshalteventile und entsperrbare Rückschlagventile mit 3 Anschlüssen sind innerhalb einer gegebenen Baugröße austauschbar, d.h. sie haben die gleiche Einschraubbohrung und die gleiche Anschlussbelegung.
  • Die schwimmende Bauweise der SUN Einschraubventile kompensiert größere Fertigungs- und Formtoleranzen der Einschraubbohrungen und überhöhte Anzugmomente.
EinschraubbohrungT-11A
Serie1
Durchfluss60 L/min.
Aufsteuerverhältnis2:1
Maximal empfohlener Lastdruck bei Maximaleinstellung320 bar
Maximaleinstellung420 bar
Werkseitige Druckeinstellung bei30 cc/min.
Maximale Ventilleckage bei Schließdruck0,3 cc/min.
Öffnungsdruck des Rückschlagventils2,8 bar
Einstellbereich: Anzahl Umdrehungen im Gegenuhrzeigersinn vom Min. bis Max. des Einstellbereichs5
BetriebseigenschaftenStandard
Schließdruck>85 % vom Einstellwert
Schlüsselweite des Ventilsechskants22,2 mm
Anzugsdrehmoment des Einschraubventils41 - 47 Nm
Schlüsselweite des Innensechskants der Verstellung4 mm
Schlüsselweite der Kontermutter15 mm
Anzugsmoment der Kontermutter9 - 10 Nm
Gewicht0.20 kg.
Seal kit - CartridgeBuna: 990211007
Seal kit - CartridgeViton: 990211006

 

Lieferzeit unter Vorbehalt

Nenngröße: NG 10
Druckeinstellbereich: 320 bar, 420 bar
Weiterführende Links zu "CACL-LFN Senkbremshalteventil"
Downloads mehr
"CACL-LFN Senkbremshalteventil" Downloads
Zuletzt angesehen